pcs logo Philatelisten-Club Swissair

homeüber unsvorstandkontaktabonnementgästebuchlink

Aktuell
Ausstellungen 
Börsen 
Diverses 
aktionen 
angebote 
anlässe 
clubheft
clubtreffen 
jahresbeiträge 
katalog 
presse
rätsel 
stempel 
tag der aerophilatelie 
Vorträge 
  Aktuell


12.06.2018

16./17. Juni Tage der Aerophilatelie in Näfels


Alle Angaben, Öffnungszeiten, Händler-Liste, Aussteller-Liste
siehe PDF-Datei


Walter Kalt



12.05.2018

Und hier das Resultat der Abstimmung


Rangliste 2018

Auch ich möchte mich bedanken dass Sie teilgenommen haben.
Walter Kalt



02.01.2018

Umfrage nach der weltweit schönsten Luftfahrtbriefmarke – Ausgabejahr 2016 Die Motiv-Arbeitsgemeinschaft Luftfahrt e.V. lädt alle Philatelisten und alle an der Luftfahrt Interessierten zur Teilnahme an der traditionellen Umfrage nach der schönsten Luftfahrtbriefmarke über das Internet ein. Auf unserer Webseite haben wir eine Präsentation von 76 Postwertzeichen-emissionen eingerichtet, die im Jahr 2016 ausgegeben wurden, einen Bezug zur Luftfahrt aufweisen und in den Publikationen des Schwaneberger Verlags Unterschleißheim katalogisiert wurden (MICHEL-Kataloge, MICHEL-Rundschau).

Die Markenpräsentation enthält ein Formular zur Stimmabgabe, in das der Teilnehmer seine Favoriten für die Plätze 1 bis 3 eintragen und über eine Schaltfläche zur Auszählung absenden kann. Die Umfrage ist über http://www.arge-luftfahrt.de und die Schaltfläche „Umfrage“ zu erreichen.

Die Umfrage endet am 30.04.2018; ihr Ergebnis wird danach auf der Webseite und in der Vereinsschrift LUFTFAHRT veröffentlicht. Den Redaktionen der philatelistischen Fachpresse und der Fachpresse für Luft- und Raumfahrt werden wir das Ergebnis im Mai 2018 zusenden.

Motiv-Arbeitsgemeinschaft Luftfahrt e.V.
im VPhA e.V. und BDPh e.V.



02.05.2017

Liebe Flugpost-Sammler
,
auf dem gezeigten Erstflugbrief von Nizza nach Zürich vom 05.03.1963 (PCS-Nr. 161) ist ein Kleber angebracht worden mit den beiden Buchstaben A.O. Kennt jemand die Bedeutung dieser beider Buchstaben? Falls ja, bitte meldet Euch beim Präsi oder bei Walter.

Da nicht viele Belege diesen Kleber haben, wäre eine mögliche Erklärung , dass es sich um eine verkürzte Form von A.O.T. (Airmail Onward Transport) handelt und vom Postamt in Nizza angebracht wurde, zusammen mit dem Stempel "Correspondance Philatelique".

Vielen Dank für Eure Hilfe!

NCE-ZRH

 


15.03.2017

Gesucht werden verschiedene Swissair-Utensilien.
Fotos mit Beschreibungen finden Sie unter Angebote > Suche


 




13.11.2016

Wer weiss Bescheid

über das abgebildete Erstflug-Kuvert vom 27. bzw 28.03.1989 Ljublijana - Zürich.
Dies Kuvert ist weder in unserem Katalog noch in Luftposthandbuch vom SAV aufgeführt.

Wenn Sie eine Idee oder gar Bescheid wissen, melden Sie sich bei Peter Beer
Besten Dank.


27.03.1989 EF Kuvert

 

 

 

25.11.2015

Neuer Werbedatums-Stempel für den Flughafen

Seit über 20 Jahren wird in der Poststelle 8060 Zürich-Flughafen der Stempel mit der Abbildung einer startenden MD11 verwendet. Auf Anregung des Philatelisten-Club Swissair hat die Post nun einen neuen Stempel bewilligt. Dieser zeigt die Vorderansicht eines Airbus A380, des momentan grössten Passagierflugzeugs der Welt. Zum ersten Mal im Einsatz ist der neue Stempel am 11. Januar 2016. Der PCS wird an diesem Tag mit einem kleinen Stand bei der Poststelle am Flughafen (Airport Shopping Center) anwesend sein.
Die Kosten von 3‘800.00 Fr. werden je zur Hälfte von der Flughafen AG und dem PCS getragen.

Peter Beer

Flughafen-Werbestempel



02.04.2015
Natürlich wussten Sie es, dass....
die Ausgabe der Sonnenfinsternis-Briefmarke ein Aprilscherz war.


Wussten Sie dass ....
am 01.04.2015 die Schweizer Post
-kurzfristig und ohne Ankündigung und nur am 01.04.2015-
an allen Poststellen eine 85 Rappen Briefmarke den Philatelisten anbietet ?
Diese Sonderausgabe
-zum Anlass der Sonnenfinsternis vom 20. März-
wird nicht im Abonnement ausgeliefert.

Die totale Sonnenfinsternis vom 20. März 2015 fand am Tag des Frühlingsbeginns auf der Nordhalbkugel statt. Die totale Verfinsterung begann östlich von Neufundland, der Schattenpfad umrahmte dann Grönland und Island auf seinem Weg durch das Europäische Nordmeer. Die Färöer-Inseln und Spitzbergen lagen in der totalen Zone. Die Finsternis endete nahe dem Nordpol, genau an dem Tag, an dem dort die Sonne erstmals nach einem halben Jahr wieder über dem Horizont erschien. In ihrer partiellen Phase konnte die Finsternis von ganz Europa gesehen werden.

Der Pfad des Kernschattens war während des gesamten Verlaufs mehr als 400 Kilometer breit, die maximale Breite lag bei 487 Kilometern. Diese für totale Sonnenfinsternisse ungewöhnlich grosse Breite des Schattenpfads resultierte daraus, dass die Sonne bei Eintreten der Totalität nirgendwo höher als 18° stand, wodurch sich lange Schatten auf der Erdoberfläche ergaben.
In Bern begann die Finsternis um 9:24 MEZ und endete um 11:44 MEZ, wobei um 10:32 MEZ maximal 69,5 % der Sonnenscheibe bedeckt waren.



Walter Kalt


Januar 2014
Bezeichnungszettelchen
Benötigen Sie Bezeichnungszettelchen, diese sind einfach zu Drucken.
Klicken Sie auf die Zettelchen, dann erscheint eine PDF Datei.

Walter Kalt
Bezeichnungszettelchen



Vereinsadresse: Philatelisten-Club Swissair  Postfach  8058 Zürich
Webmaster: kawa